Menu Close

Kategorie: Live-Update

Es ist offiziell: Ich bin virtuelle Assistentin

Vermutlich wäre es auch nie so gekommen, wenn nicht die liebe Krise meine Pläne einmal komplett über den Haufen geworfen hätte. Aber nachdem der erste Schock und die Ratlosigkeit überwunden waren stand für mich eigentlich fest: Ich will virtuelle Assistentin werden. Danach habe ich einfach losprobiert und war selbst überrascht, wie viel einfacher das alles war, als ich es mir vorgestellt habe.

Selbst gemalte Osterkarten

Dorfleben in der Quarantäne – Ein (nicht ganz ernst gemeinter) Erfahrungsbericht

Tag eins des Kontaktverbots. Es ist auffällig still im Dorf. Als hält die Welt die Luft an. Meine Eltern, die eigentlich im Urlaub hätten sein wollen und daher trotz Systemrelevanz eine Woche frei haben, überlegen, wie man die neu gewonnene Zeit nutzen könnte. In Haus und Garten gibt es eigentlich immer was zu tun und auch diesmal ist die Beschäftigungstherapie schnell gefunden: Die Einfahrt muss gepflastert werden.